Früchtebrot

Das Früchtebrot ist vegan und besteht Hauptsächlich aus Trockenfrüchten und Nüssen. Der Mehlgehalt ist gering und kann durch glutenfreies Kastanienmehl ersetzt werden, er dient dazu, das Dörrobst und die Nüsse zusammen zu halten. Trockenobst ist besonders reich an Mineralien und Ballaststoffen und Vitaminen. Das Früchtebrot, auch Kletztenbrot oder Hutzelbrot genannt, ist nicht nur in der Weihnachtszeit eine leckere Alternative zu süßem Gebäck, es ist auch gut als sehr energiereiche Zwischenmahlzeit für unterwegs geeignet. Es enthält zwar viele Kalorien, macht aber auch gut satt und ist eine süße Alternative ganz ohne zusätzlichen Zucker. 

Früchtebrot, Zutaten:

eingeweichte Trockenfrüchte

Früchtemix

  • 500 g gemischte Trockenfrüchte nach Wahl (z.B. Pflaumen, Feigen, Datteln, Aprikosen, Rosinen, getrocknete Cranberries) – alles am Besten umgeschwefelt und bio
  • 150 g Apfelmus (oder zerdrückte Banane)
  • 1 Bio-Orange (davon den Abrieb + Saft)
  • 100 g Dinkelvollkornmehl oder 100 g Kastanienmehl (glutenfreie Variante)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g gemischte Nüsse, ganz bzw. grob gehackt  (z.B. Paranüsse, Walnüsse, Mandeln,

    grobgehackte Nüsse

    Nussmix

    Haselnüsse)

  • 1 – 2 Prisen Salz
  • Gewürze nach Geschmack, z.B.:
    • 1 Messerspitze Kardamom
    • 1 Prise gemahlene Nelken
    • 1 TL Zimt
    • 1 Messerspitze Ingwerpulver

Früchtebrot, Zubereitung:

  1. Orange gut waschen und die Hälfte der Schale reiben, dann die Orange auspressen.
  2. Trockenfrüchte in grobe Stücke schneiden und mit dem Orangenschalenabrieb 30 Minuten lang in dem mit Apfelmus gemischten Orangensaft einweichen.
  3. Während dessen Nüsse grob hacken und in einer heißen Pfanne ganz kurz anrösten.
  4. Gemahlene Mandeln, und Mehl mit allen restlichen, trockenen Zutaten vermischen.
  5. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Teig mit den eingeweichten Früchten vermischen und gut verkneten.
  7. Den Früchtebrot-Teig in eine entweder eingeölte oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und 50-60 Minuten backen. Nach 50 Minuten Stäbchenprobe machen.
  8. Vor dem Verzehr gut auskühlen lassen. Guten Appetit!   Früchtebrotteig in der Kastenform

Diese Rezept veröffentliche ich im Rahmen der Aktion Adventskalender – das tut gut. Noch mehr interessante Artikel, Rezepte und Anregungen zur Adventszeit verschiedener Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker finden Sie  hier: http://heilpraxis-seifert.de/adventskalender-das-tut-gut/ .