Kinesiologie Hamburg

Kinesiologie (die Lehre der Bewegung) ist eine Methode, die sich aus einer Vielzahl von verschiedenen Therapien und Ansätzen entwickelt hat und auch in ganz unterschiedlichen Bereichen Anwendung findet. So fließen Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, der chinesischen Medizin, Ernährungslehre, Chiropraktik, Psychologie, NLP, und vielen anderen Methoden ein. Die Kinesiologie wird von der Schulmedizin nicht anerkannt.

Begründet wurde sie Anfang der 60 ger Jahre des letzten Jahrhunderts, von dem US-amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart. Ausgangspunkt war die Erfahrung, das sich über das manuelle Testen von Muskeln Erkenntnisse über die Energiezustände und Störungen im Funktionskreis von Meridianen, Organen und Muskeln, gewinnen lassen und wie sie korrigiert werden können.

Mittlerweile gibt es etliche unterschiedliche “Richtungen”, die sich teilweise als eigenständige Methoden begreifen. Unter dem Überbegriff Angewandte Kinesiologie versteht man eine körpereigene Feedback-Methode, mit deren Hilfe die unterschiedlichsten Störungen der körperlichen Organ- und Energiezustände analysiert und durch zahlreiche Korrekturmethoden harmonisiert werden können.

In meiner Praxis in Hamburg arbeite ich schwerpunktmäßig mit der diagnostischen (Regulationsdiagnostik nach Dr. Klinghardt ®) und der psychologischen Kinesiologie (Psycho-Kinesiologie nach Dr. Klinghardt ®), aber auch mit Elementen aus dem Touch for Health und dem Brain Gym ®. Im Mittelpunkt steht dabei der kinesiologische Muskeltest, als Körperfeedbackmethode.

Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt ®

Die Psychokinesiologie ist eine von Dr. Dietrich Klinghardt entwickelte Therapiemethode, die Ansätze aus der Kinesiologie, der Gehirnforschung, der Tiefenpsychologie, und der Physik mit einander vereint. Mit Hilfe des Muskeltest wird erforscht, wann und welche ungelösten seelischen Konflikte und Belastungen entstanden sind, wo sie sich festgesetzt haben und wie sie die Gesundheit und das Wohlbefinden einschränken oder blockeren. Sie werden ins Bewußtsein geholt, nachfühlbar gemacht und mit verschiedenen Techniken wie Meridian-Klopftechniken, Farbbrillen und einfühlsamen Gesprächen behutsam bearbeitet. Ziel ist es, dass die nüchterne Erinnerung bleibt, ohne emotionale Verwicklungen und Chaos auszulösen und z.B. neue, selbst-werschätzende Ziele entwickelt werden.

Autonome Regulationsdiagnostik nach Dr. Klinghardt ®

Die autonome Regulationsdiagnostik wurde ebenfalls von Dr. D. Klinghardt entwickelt und ist eine Form der diagnostischen Kinesiologie. Sie basiert auf dem kinesiolologischen Muskeltest als diagnostischem Werkzeug. Mit seiner Hilfe werden belastende Faktoren auf der körperlichen Ebene identifiziert.

Bei der diagnostischen Kinesiologie geht es darum, die zugrunde liegenden Ursachen und Zusammenhänge der Erkrankung zu erkennen, um die notwendigen therapeutischen Maßnahmen gezielt darauf abzustimmen.

Der kinesiologische Muskeltest

Dieses Verfahren wird von der Wissenschaft nicht anerkannt. Mit Hilfe des “kinesiologischen Muskeltests” wird die sich verändernde Muskelgrundspannung  festgestellt. Sie verändert sich unmittelbar mit jedem äußeren und inneren Reiz auf den menschlichen Organismus, jeglicher Wahrnehmung, sei sie bewußt oder unbewußt: Eine Substanz, ein Nahrungsmittel, ein Medikament, eine Erinnerung, ein gehörter Satz, Gedanken, Farben, Bilder, der Anblick von…, Gerüche….und stellt die Reaktion des vegetativen Nervensystems auf diesen Reiz dar.

So erhält man Informationen, z.B. worauf und wie Sie reagieren. Durch “Befragen” eines Indikatormuskels entwickelt sich eine Art Dialog mit dem Unterbewußtsein und emotionale Konflikte können bearbeitet, körperliche Belastungen gefunden werden, Medikamente Verträglichkeit überprüft werden.

Meridian-Klopftechniken/ Klopfakupunktur

Die Klopfakupunktur (auch Klopfakupressur) ist eine neue, schnelle und nicht invasive Methode zur Behandlung von emotionalem Stress, Ängsten, Phobien oder Schmerzzuständen durch das Beklopfen von Akupunkturpunkten bzw. Linien. Wenn auch von der Schulmedizin nicht anerkannt, wird diese Methode inzwischen von vielen ÄrztInnen, PsychologInnen, ZahnärztInnen angewandt um Schmerzen und Ängste zu lindern.

Die Klopfakupressur geht maßgeblich auf Roger Callahan zurück und wurde von anderen in Teilen übernommen bzw. weiterentwickelt, wie z.B. die sogenannte Mentalfeldtherapie (MFT) von Dr. Klinghardt, nach der ich arbeite.

Nach einem kurzen klärenden Gespräch, richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Thema, während ich (und zu hause dann Sie selbst) bestimmte Akupunkturpunkte und Schaltstellen beklopfe. Energetische Blockaden, die den emotionalen Stress/ die Störung aufrechterhalten, werden gelöst. Meist tritt eine deutliche Entspannung ein und belastende Emotionen, Phobien, Schmerzen können sich lösen.

Die Klopfakupunktur wird als eigenständige Methode oder in Kombination mit der Kinesiologie angewandt.

Weitere Informationen zu Kinesiologie-Ausbildungen finden Sie beim IAK-Freiburg