Heilpraktikerin

Nina Seifert, Heilpraktikerin Hamburg

1994 Amtsärztliche Überprüfung zur Heilpraktikerin vor dem Gesundheitsamt Hamburg

Seit 1995 in eigener Praxis in Hamburg tätig

Heilpraktikerin Nina Seifert, hamburg
Heilpraktikerin Nina Seifert

2001- 2006 Leitung der Regionalstelle Nord für den Berufsverband Lachesis e.V.

Dozentin für Massage, Ohrakupunktur, Kinesiologie, medizinische Grundlagen,  natürliche Hormonregulation, u.a. an der Heilpraktikerinnenschule Alchemilla e.V., und der Amara Heilpraktikerschule Hamburg, sowie in eigenen Fortbildungen

Aus- und Fortbildungen (auszugsweise)

1989 – 93 Ausbildung zur Heilpraktikerin bei Alchemilla e.V.,  inkl. Praxistätigkeit im Ambulatorium unter Anleitung, anschliessend mehrjährige Fortbildungen in:

  • Ohrakupunktur
  • Kinesiologie, Touch for Health, Psychokinesiologie und Regulationsdiagnostik u.a. bei Dr. Dietrich Klinghardt
  • Phytotherapie u.a. bei Gertrude Ernst-Wernecke
  • Verschiedenen Massageformen (u.a. Therapeutische Frauenmassage bei Claudia Pfeiffer Saarbrücken)
  • Natürliche systematische Hormontherapie (u.a. bei Elisabeth Buchner, Monika Huber, Marktapotheke Marie u. Michael Greiff)

Regelmäßige Teilnahme an einer Supervision für Heilpraktikerinnen

Als Mitfrau bei Lachesis e.V., Berufsverband für Heilpraktikerinnen, besuche ich regelmäßig Fortbildungen und Tagungen zu unterschiedlichen Themen rund um Frauengesundheit, Gesundheitspolitik, ganzheitlichen Therapien.

 

Meine PatientInnen sind mir die besten LehrerInnen

Alchemilla, der Frauenmantel, eine Heilpflanze für Frauen
Alchemilla, der Frauenmantel, eine Heilpflanze für Frauen

Am meisten aber lerne ich von und mit meinen Patientinnen und Patienten. Sie schenken mir ihr Vertrauen, geben Rückmeldungen und lassen mich Teil haben, an ihren Entwicklungsprozessen. Und, sie trauen sich auch einmal Zweifel und Kritik zu äussern. Das hilft, dass auch ich mich weiterentwickeln kann und nach neuen Wegen suche.

Denn, eins ist mir wichtig:  Ich kann weder zaubern, noch habe ich “die Weisheit mit Löffeln gefressen”.  Ich bemühe mich, mit all meinem Fachwissen, meiner fast 25 jährigen Erfahrung und meiner Empathie, Sie in Ihrer Einzigartigkeit zu erfassen und Ihnen gerecht zu werden.

Heilversprechen darf, kann und will ich Ihnen nicht geben. Aber: Wenn etwas nicht funktioniert, suche ich nach den Gründen und nach weiteren Lösungsmöglichkeiten. Es kann auch sein, dass ich Sie an bestimmten Punkten bitte, eine Ärztin aufzusuchen, oder ich Ihnen eine weitere Heilpraktikerin empfehle.

Aber, auch ihre Mitarbeit ist gefordert: Gerade bei chronischen Beschwerden gilt, von Ihnen braucht es die Bereitschaft zur Veränderung, und bestimmte  Lebensgewohnheiten zu hinterfragen. Es kann auch nötig sein, naturheilkundliche Arzneimittel regelmäßig einzunehmen. Sie sollten Lust haben, sich mit Ihrem Körper und seinen Bedürfnissen auseinander zu setzen.  Den Mut haben, neue Wege zu gehen. Etwas Geduld und die Bereitwilligkeit Zeit und Geld in die eigene Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu investieren.